Universeller digital Raumthermostat

Universeller digital Raumthermostat

Halmburger digital Raumthermostat ERD55

mit 55er Abdeckung passend für Rahmen von Berker, Busch Jäger, GIRA, Jung, Merten und Siemens!

Halmburger hat mit dem digital Raumthermostat ERD55 einen sehr einfach zu bedienenden Temperaturregler mit 55er Abdeckung für Rahmen von Berker, Busch Jäger, GIRA, Jung, Merten und Siemens im Angebot. Der digital Raumthermostat ERD55 ist mit einem großen hintergrundbeleuchtetem Display ausgestattet und zur Montage in eine Unterputzdose mit Ø 60mm geeignet. Er wird in erster Linie zum Öffnen und Schließen von Stellantrieben 230V einer Fußbodenheizung mit Charakteristik "stromlos geschlossen" oder zur Regelung von Elektroheizungen verwendet. Intuitiv bedienbar über 4 Tasten auf der Vorderseite läßt sich die gewünschte Raumtemperatur in 0,5K Schritten einstellen, außerdem können sämtliche Funktionen am digital Raumthermostat ERD55 auch bei abgenommenen Bedienteil verändert werden. Die Hintergrundbeleuchtung aktiviert sich durch Tastendruck und schaltet selbständig nach ca. 8 Sekunden aus. Über die Ein/Aus-Taste schaltet man den digital Raumthermostat ERD55 zwischen Temperaturregelung = ON und aus = OFF um, die Frostschutzfunktion bleibt dabei immer aktiv und gewährleistet so den Schutz Ihrer Bausubstanz. Im Standby-Modus können Sie am Display bequem die aktuelle Raumtemperatur ablesen und in einem speziellen Installateur-Menü finden Sie Funktionen wie Kindersicherung, Betriebsstundenanzeige und die Ventilschutzfunktion.

Digital Raumthermostat ERD55 mit Pulsweitenmodulation PWM

Träge Heizsysteme wie z.B. Fußbodenheizungen können oftmals mit einer herkömmlichen Regellogik wie der Zwei-Punkt Regelung nur sehr ungenau eingestellt werden. Genau für diese Systeme ist der digital Raumthermostat ERD55 mit der sog. Pulsweitenmodulation (PWM) für eine besonders hohe Regelgenauigkeit ausgestattet. Die Zykluszeit beträgt 10 Minuten mit einer minimalen Ein/Ausschalt-Zeit von 10%. In diesem Zyklus bestimmt der Regler in Abhängigkeit von Soll- und Ist-Wert wie lange in den 10 Minuten geheizt wird und wie lange nicht. Beispiel: Soll-Temperatur 20 Grad – Ist-Temperatur 19 Grad – Der Regler bestimmt, es werden 8 Minuten geheizt und 2 Minuten nicht. Vor dem nächsten 10 Minuten Zyklus ist die Ist-Temperatur auf 19,7 Grad gestiegen, der Regler entscheidet jetzt nur noch 4 Minuten zu heizen und 6 Minuten nicht zu heizen. Nach erreichen der Soll-Temperatur, wird der Regler ebenfalls noch für wenige Minuten einschalten.

Die neue Regler-Serie ERD von Halmburger macht den Umstieg auf digital bezahlbar, bietet eine ausgezeichnete Regelgenauigkeit und ist einfach zu bedienen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder