Elektrische Fußbodenheizung zum Heizen oder zur Fußbodentemperierung für Fliesen, Parkett und Laminat

von 3

Elektrische Fußbodenheizung zum Heizen oder zur Fußbodentemperierung für Fliesen, Parkett und Laminat

Eine elektrische Fußbodenheizung besteht aus einem engmaschigen Kunststoffträgergewebe mit langlebigen Heizleitern und hochwertiger Außenmantelisolierung. Durch die geringen Aufbauhöhe von nur ca. 3 mm sind Heizmatten bestens zum nachträglichen Einbau und als zusätzliche Temperierung des Fußbodens, z. B. unter Fliesen im Bad oder dem Parkett im Wohnzimmer geeignet.
Die elektrische Fußbodenheizung ist einfach zu verlegen, das Trägergewebe ist selbstklebend und kann individuell an die Raumgeometrie angepasst werden, außerdem gibt es in den meisten Fällen es nur noch eine Anschlussleitung.

Ein weiterer Vorteil einer elektrischen Fußbodenheizung ist der sehr gute Wirkungsgrad, der Strom wird direkt unter der Fliese vor Ort in Wärme umgewandelt und muss nicht wie bspw. bei einer Warmwasser Fußbodenheizung über lange Leitungen aus dem Heizraum durch die Rohre transportiert werden. Die elektrische Fußbodenheizung wandelt elektrische Energie zu fast 100% in Wärme und kann problemlos mit dem Strom aus einer vorhandenen Photovoltaikanlage gespeist werden. Der Wirkungsgrad ist natürlich nur die eine Seite, eine andere ist der spürbare Gewinn an Komfort durch die gleichmäßige Strahlungswärme die direkt auf den Körper wirkt. Denn eine elektrische Fußbodenheizung sorgt mit ihrer raschen und gezielten Wärmeabgabe für schnelles und punktgenaues Wohlbefinden zu niedrigen Kosten.

Elektrische Fußbodenheizung im Altbau bei der Sanierung

Elektrische Fußbodenheizungen werden wegen Ihrer geringen Aufbauhöhe von nur ca. 3mm und der individuellen Installationsmöglichkeiten vor allem in der Altbausanierung eingesetzt. Sie bietet höchsten Komfort und ist zur Temperierung von Fliesen, Naturstein, Parkett oder Laminat geeignet. Die Heizmatten sind in verschiedenen Verlegebreiten, mit unterschiedlichen Heizleistungen erhältlich und so problemlos an jeden Fußbodengrundriss anpassbar. Die elektrische Fußbodenheizung wird einfach an das vorhandene Stromnetz angeschlossen und über einen Fußbodentemperaturregler gesteuert. Die verlegefertige elektrische Fußbodenheizung kann (je nach Typ und Anforderung) im Fliesenkleber oder in einer Ausgleichsmasse und auch im Schichtenaufbau Fliese auf Fliese verarbeitet werden. Dabei sprechen die geringen Einbaukosten, die einfache Montage und die rasche Reaktionszeit der elektrischen Fußbodenheizung für sich.

Elektrische Fußbodenheizung im Neubau

Bei einer elektrischen Fußbodenheizung denkt man zuerst an die Sanierung, jedoch wird diese Art der Raumheizung auch im Neubau immer häufiger eingesetzt. Durch den gestiegenen Dämmstandard und dem damit verbundenen geringeren Wärmebedarf sind Systeme mit kurzen Wegen und hohem Wirkungsgrad eine günstige Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen mit Öl oder Gas. Die Installationskosten sind niedriger als bei einem wassergeführten System und mit entsprechenden Fußbodentemperaturreglern wird immer nur die Energie verbraucht, die zum Heizen Ihrer Räume benötigt wird.

Elektrische Fußbodenheizung für Duschtassen und Wellnessbereiche

Für die Verlegung im Nass- und Wellnessbereichen werden spezielle elektrische Fußbodenheizungen mit Schutzart IP X8 für (Whirl-)Pooleinfassung, geflieste Duschtassen und Liegeflächen angeboten. Sie ermöglicht ein rasches Abtrocknen der Bodenoberfläche, wodurch Stock- und Schimmelbildung vermieden wird. Um die Verlegung der elektrischen Fußbodenheizung in gefliesten Duschtassen zu vereinfachen, ist außerdem ein vorkonfektioniertes Sonderformat mit Aussparung für den Wasserablauf lieferbar.

Gesunde Wärme dank elektrischer Fußbodentemperierung

Bei herkömmlichen Heizsystemen, wie z. B. Heizkörpern oder Konvektoren, wird die Wärme punktuell über die Luft an den Raum abgegeben. Eine elektrische Fußbodenheizung liefert hingegen eine gleichmäßige Raumwärme und damit ein Höchstmaß an Behaglichkeit. Es entstehen keine kalten Zonen im Fußbodenbereich. Des Weiteren kommt es zu keiner Aufwirbelung von Staub und Pollen, wie es beim Einsatz von Heizkörpern bzw. Konvektoren der Fall ist. Man spricht bei der elektrischen Fußbodenheizung auch von „gesunder Wärme“, die gleichmäßige Strahlungswärme wirkt hier direkt auf den Körper und wird als sehr angenehm empfunden.